Bemusterung eine Reise in die Eifel zum Shoppen.

Am Valentinstag hatten wir unseren Bemusterungstermin in Mendig, wir hatten Glück und richtig schönes Wetter, sodass es ein angenehmer Tag wurde. Wir hatten den ersten Termin um 9 Uhr bei Massivhaus Mittelrhein um nochmal alles durchzusprechen, zum Beispiel welche Unterlagen wir noch einreichen müssen und was wir noch an Sonderwünschen geplant haben. Nachdem  wir alles besprochen haben, uns der Ablauf der Bemusterung klar war ging es zur Firma Harman, die die Bemusterung durchgeführt haben. Es ist schon beeindruckend wie viel Auswahl sich auf so einer kleinen Hallenfläche befindet. Nach einer kurzen Besprechung ging es auch schon los mit dem Außenputz, da wollten wir bei dem normalen Weiß bleiben. Dann kamen die Fenster die haben wir auch in Weiß genommen, die coolen integrierten Fliegengitter waren uns zu teuer, vor allem wenn man bedenkt das wir dank der Lüftungsanlage die Fenster sowieso kaum öffnen 😉 Viel wichtiger waren die Abschlie0baren Fenstergriffe im Obergeschoß und unser teuerste wünsch die Elektrischen Rollos , die man aber besser direkt mit kauft als sie später viel teurer nachzurüsten. Als nächstes die Fensterbänke auch wieder viel Auswahl, aber am schönsten waren Schneeweißen Granitfensterbänke, ja es ist schon wieder weiß aber braun oder Stracciatella gehen gar nicht 😉

Und weiter geht’s, jetzt ist die Treppe dran Massivholz Buche in hell mit metallsprossen im Geländer sollten es sein, es ist interessant was man bei einer Treppe alles kombinieren kann. Nun die Haustür, sie sollte auch weiß sein und zu den Fenstern passen, das schränkte die suche etwas ein aber es waren immer noch mindestens 10 Designs zur Auswahl … Wir konnten uns dann nach ein paar Minuten auf eine einigen juhu und weiter geht’s diesmal wieder mit Türen, allerdings diesmal die Zimmertüren und diese werden wie man sich langsam denken kann auch wieder Weiß, aber mit Holzmuster, was aber viel wichtiger ist sie sind Kratzfest, was besonders gute bei kleinen und großen Kindern ist 😉 Zu den Türen gehörte auch noch ein Punkt über den ich noch nie aktiv nachgedacht habe, die Türklinken, sie sind immer da, an jeder Tür und man drückt sie meist runter zum Öffnen, aber welche Form möchte man haben? Es gibt so viel Auswahl rund, eckig , mit Bogen nach oben, oder unten ,oder vielleicht doch nach außen oder innen gewölbt…. Das war nicht einfach und ich fand es war die für mich schwerste Entscheidung. Danach gab es zum Glück auch erstmal einen Pause und wir bekamen eine leckere Brötchenplatte Serviert, ein super Service.

Nach der Pause ging es dann frisch gestärkt an die Badeinrichtung, dort gab es wieder einiges an Auswahl, angefangen beim Klo mittlerweile gibt es Keramikschüsseln ohne Wasserrand, damit sie einfacher zu putzen sind. Ob das wirklich so viel Mehrwert bietet sei jedem selbst überlassen wir bleiben bei dem guten alten Design, allerdings mit Absenkautomatik damit es nicht so laut scheppert beim zuklappen. Dann kam ein einfaches Waschbecken mit einer Schönen Armatur, deren Design wir auch für die Dische genommen haben, somit sieht alles einheitlich aus. Die Dusche im Bad oben bekommt eine sehr flache 1Meter Duschtasse und um die Duschabtrennung kümmern wir uns selbst wir hätten dort gern eine große durchgehende Glasscheibe. Für das Duschbad unten gibt es eine ebenerdige Dusche, ist zwar nicht billig aber sieht super aus und ist praktisch. Damit haben wir erstmal alles zusammen für diese Bemusterung, wir sind echt schnell durchgekommen und es gab kaum Diskussionen, das hat besser als erwartet geklappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.